Podcast-Kooperation: „Sportfrauen auf dem Weg nach Tokio“

Sport-Informations-Dienst SID, Sportfrauen.net und meinsportpodcast.de starten Podcast über Spitzensportlerinnen und ihre Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele

 

Sportlerinnen bringen täglich Leistungen, kämpfen für ihren Sport und feiern Erfolge. In zahlreichen Sportarten, bei verschiedensten Wettbewerben. Und doch dreht sich die Sportberichterstattung in Deutschland noch immer zu mehr als 80 Prozent um männliche Athleten.

Die Nachrichtenplattform Sportfrauen.net hat es sich zur Aufgabe gemacht, Frauen im Sport mehr in den Fokus zu rücken und berichtet seit rund drei Jahren über Spitzensportlerinnen in Deutschland. Seit 2020 kooperiert Sportfrauen.net mit Europas größter Sportnachrichten-Agentur Sport-Informations-Dienst (SID). Aus dieser Kooperation ist eine Serie über Spitzensportlerinnen und ihre Vorbereitung auf die Olympischen Spiele entstanden.

Nun ist auch Deutschlands größtes Sportpodcast-Portal mit an Bord: meinsportpodcast.de produziert die neue Podcast-Reihe „Sportfrauen auf dem Weg nach Tokio“, die Spitzensportlerinnen ins verdiente Rampenlicht rückt. Der Podcast feierte am 15. Februar mit einer Folge mit und über das Beachvolleyball-Team Karla Borger und Julia Sude Premiere.

Für den täglichen Sportnachrichten-Podcast „Stand jetzt“ mit Malte Asmus und Journalist, Moderator und DFB-Stadionsprecher Andreas Wurm arbeitet meinsportpodcast.de bereits seit 2020 mit dem Sport-Informations-Dienst zusammen. Der neue Podcast ist jedoch für beide etwas Besonderes:

„Die Partnerschaft mit meinsportpodcast.de führt uns inhaltlich auf ein noch neues Terrain und bietet uns eine optimale Plattform für unsere Podcast-Serie „Sportfrauen auf dem Weg nach Tokio“, die wir zusammen mit den Sportfrauen und meinsportpodcast.de konzipiert haben. Generell versuchen wir, Erzählformate und Reportagen, in denen es „menschelt“, so multimedial wie nur möglich anzugehen und eine Geschichte für alle Medienformate zu erzählen. Der Sport schreibt täglich so viele interessante Geschichten, die wir unseren Medienpartnern manchmal roh und manchmal bereits veredelt anbieten wollen“, so Rainer Finke, Geschäftsführer des SID.

Für meinsportpodcast.de-Chefredakteur Malte Asmus ist „Sportfrauen auf dem Weg nach Tokio“ eine Herzensangelegenheit:

„Sowohl Profisport als auch Sportberichterstattung werden leider nach wie vor als Männerdomäne wahrgenommen. Mit über 190 Podcastserien zu rund 30 Sportarten ist meinsportpodcast.de thematisch breit gefächert und auf Vielfalt, aber natürlich auch auf Gleichstellung bedacht. Die Zahl der Sportpodcast-Hörerinnen, aber auch die Zahl der Expertinnen in der Berichterstattung hat in den letzten Jahren erfreulicherweise stetig zugenommen. Und ja… natürlich leisten Sportlerinnen genauso viel wie ihre männlichen Kollegen, an der Sichtbarkeit mangelt es an vielen Stellen leider noch. So ist es nur konsequent, auch inhaltlich einen Teil dazu beizutragen, Sportlerinnen und ihre Arbeit zu würdigen, indem wir ein Format produzieren, das Frauen im Leistungssport in den Mittelpunkt stellt.“

Vier Episoden sind bislang verfügbar – neben dem Beachvolleyball-Duo Borger/Sude berichten auch Radsport-Weltmeisterin Emma Hinze, Kunstturnerin Eli Seitz und Karateka Jasmin Jüttner, was sie sich für Tokio vorgenommen haben und welche Hindernisse sie für ihr großes Ziel überwinden müssen.

Weitere Folgen erscheinen im wöchentlichen Rhythmus und sind montags abrufbar. Auf meinsportpodcast.de und überall, wo es Podcasts gibt.